SUPERCAR

Alpine A110 Pikes Peak: 500 PS für den berühmtesten Berg der Welt

Alpine A110 Pikes Peak 500 Pferdestärken für 950 kg. Ein wildes französisches Auto wird bei Pikes Peak International Hill Climb 2023, dem berühmtesten Bergrennen, das am 25. Juni stattfindet, eine Show abziehen.

Es wurde nicht angegeben, von welchem Motor die 500 PS geliefert werden. Der serienmäßige 1,8-Liter-Turbo bringt es auf 300 PS. Die A110 Pikes Peak von Alpine zeichnet sich durch eine besondere Aerodynamik aus: Spoiler, Splitter, spezielle Anbauteile. Wie der Lufteinlass auf dem Dach, ein weiteres sehr aggressives Detail.

Die ersten Testrunden fanden letzte Woche in Lurcy-Lévis statt. In den nächsten Tagen sind zwei Testfahrten in Südfrankreich geplant, bevor es nach Colorado Springs geht: Der Fahrer ist Raphaël Astier.

press office photo
Vorbereitet auf die Herausforderung der Pikes Peak
Alpine A110 Pikes Peak500 PS für 950 kg. Eine wilde Französin wird bei Pikes Peak International Hill Climb 2023, dem berühmtesten Bergrennen, das am 25. Juni nächsten Jahres stattfinden wird, eine Show abziehen.
press office photo
Besondere Aerodynamik
Die 500 PS wurden nicht angegeben, von welchem Motor sie geliefert werden. Der serienmäßige 1,8-Liter-Turbomotor erreicht 300 PS. Alpine A110 Pikes Peak zeichnet sich durch eine besondere Aerodynamik aus.
press office photo
Die Änderungen
Bei der Umgestaltung geht es nicht nur um den Motor. Vor allem aber ist es eine Frage der Aerodynamik, die das Aussehen des französischen Sportwagens verändert. Neben dem Flügel, der eigentlich aus zwei Einzelteilen besteht, verfügt derAlpine A110 Pikes Peak über einen großen Splitter und zwei große Deflektoren an der Front, die notwendig sind, um die richtige aerodynamische Belastung zu erzeugen.
press office photo
Time Attack
Die Strecke, die vor ihm liegt? Eine Strecke mit einer Gesamtlänge von fast 20 Kilometern, die mit nicht weniger als 156 Kurven ausgestattet ist. Der in der Kategorie Time Attack 1 angemeldete Bergrenner verfügt außerdem über Seitenschweller, einen speziellen Diffusor und einen auffälligen Lufteinlass, der als Vorraum für eine Haifischflosse im Le-Mans-Stil dient.
press office photo
Das erste Mal mit seinem Pilotprojekt
Nach den ersten Tests wird die A110 Pikes Peak nächste Woche zum ersten Mal von ihrem Fahrer Raphaël Astier in ihrer endgültigen Konfiguration gefahren. Ein „Warm-up" in Val Thorens, Savoie (Frankreich), bevor es nach Colorado (USA) geht.
neuigkeiten der großen hollywood-schauspieler
20/05/2024
die Lieblingsgerichte der Menschen
20/05/2024
Informativa ai sensi della Direttiva 2009/136/CE: questo sito utilizza solo cookie tecnici necessari alla navigazione da parte dell'utente in assenza dei quali il sito non potrebbe funzionare correttamente.