CAR

Kia Picanto 2024: Neue Funktionen eines zunehmend hochtechnisierten Stadtautos

Der Kia Picanto erhält ein Update mit größeren Änderungen an der Frontpartie, neuen Voll-LED-Scheinwerfern mit vertikaler Entwicklung sowie einem Lichtsegment, das die Tagfahrleuchten der GT-Line-Version verbindet. Die Mechanik bleibt unverändert, wobei die Karosserie verstärkt wurde, um den Seitenaufprallschutz zu verbessern. Die 1.0-Dreizylinder- und 1.2-Vierzylinder-Motoren mit einer Leistung von rund 70 bzw. 85 PS bleiben erhalten. Eine Mild-Hybrid-Version wird es nicht geben.

Im Innenraum gibt es wahlweise grüne oder braune Polster, serienmäßig ein digitales Armaturenbrett und ein umfangreiches Multimediasystem.

Darüber hinaus wurden neue Fahrerassistenzsysteme eingeführt, wie z. B. die Türöffnungswarnung, die Verkehrszeichenerkennung im Armaturenbrett, das automatische Bremsen an Kreuzungen und die Warnung, wenn das vorausfahrende Fahrzeug in der Warteschlange wieder anspringt.

press office photo
Neugestaltung der Frontpartie
Der Kia Picanto 2024 erfährt wesentliche Änderungen an der Frontpartie, mit der Einführung neuer Scheinwerfer mit vertikaler Entwicklung und Voll-LEDs in den reicheren Versionen. So verfügt der GT-Line über zwei obere Elemente, die als Abblendlicht fungieren, und zwei untere tiefe Elemente. Außerdem gibt es ein Lichtsegment, das die Tagfahrleuchten miteinander verbindet, obwohl es in den weniger luxuriösen Versionen nur ein graues Band gibt.
press office photo
Neues aus der Mechanik
Die Mechanik des Kia Picanto 2024 bleibt praktisch unverändert, mit Ausnahme einiger Verstärkungen an der Karosserie, um den Seitenaufprallschutz zu verbessern. Bei den Motoren wird der Dreizylinder 1.0 beibehalten und der Vierzylinder 1.2 kehrt zurück. Die Leistungsdaten wurden noch nicht bekannt gegeben, dürften aber bei 70 PS für den ersten und 85 PS für den zweiten liegen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass auch eine LPG-Variante des "1000"-Motors, der derzeit 65 PS leistet, erhältlich sein wird. Zwei Getriebetypen werden verfügbar sein: ein 5-Gang-Schaltgetriebe oder eine robotisierte Version mit Einzelkupplung.
press office photo
Aktualisierungen im Innenbereich
Die Änderungen im Innenraum des Kia Picanto 2024 sind detailliert. Sie umfassen die Einführung von optionalen grünen oder braunen Polstern und farblich abgestimmten Lüftungseinfassungen. Alle europäischen Versionen werden serienmäßig mit einem digitalen Armaturenbrett ausgestattet sein, dessen zentraler Teil konfigurierbar ist, während sich Tachometer und Drehzahlmesser nur geringfügig in der Farbe unterscheiden. Das 8-Zoll-Multimediasystem mit Navigation und Apple CarPlay ist bei allen Versionen serienmäßig (letzteres nur mit Kabel). Außerdem wird in einigen Ausstattungen ein USB-Typ-C-Anschluss neben einer Handy-Ladeplatte vorhanden sein.
press office photo
Große Auswahl an Fahrhilfen
Der Kia Picanto 2024 bietet nun eine breite Palette von Fahrhilfen, die bereits in der aktuellen Modellreihe vorhanden sind. Dazu gehören die Überwachung des toten Winkels, die adaptive Geschwindigkeitsregelung und die Fahrspurzentrierung, was für ein Stadtauto eine Seltenheit ist.
press office photo
Neues ADAS-System
Mit der Neugestaltung kommen zusätzliche Systeme hinzu, wie z. B. die Warnung vor Fahrzeugen, die von hinten kommen, wenn die Tür geöffnet wird, die Erkennung von Verkehrsschildern, die im Armaturenbrett angezeigt werden, und das automatische Bremsen, das auch an Kreuzungen funktioniert. Außerdem werden neue Geräte eingeführt, die warnen, wenn das vorausfahrende Fahrzeug wieder anspringt, während wir in der Warteschlange stehen, und die beim Rückwärtsfahren den Gegenverkehr von der Seite erkennen.
Tierische Kuriositäten
22/04/2024
neuigkeiten der großen hollywood-schauspieler
22/04/2024
Informativa ai sensi della Direttiva 2009/136/CE: questo sito utilizza solo cookie tecnici necessari alla navigazione da parte dell'utente in assenza dei quali il sito non potrebbe funzionare correttamente.